Media Kanzlei, Medienrechtskanzlei Logo, Medienanwälte in Frankfurt, Rechtsberatung für Presse- und Äußerungsrecht, Persönlichkeitsrechtsschutz in Deutschland, Urheberrecht, Wettbewerbsrecht, Experten, Markenrecht, Unternehmen, Privatpersonen, Coaching-Verträge, Account-Entsperrung, Filesharing-Rechtsberatung

Persönlichkeit geschützt, Ruf bewahrt.
Unser Versprechen.

Dr. Severin Riemenschneider

Dr. Severin Riemenschneider, Kanzleiinhaber

Prozesse 100%
Reputationsschutz 100%
Zielstrebigkeit 100%

Media Kanzlei

Spezialisiert auf das Medienrecht, wie kaum ein anderer. In unseren Rechtsgebieten reproduzieren wir Recht nicht nur, wir schaffen juristische Wege, wo vorher keine waren. Wir haben zahlreiche bedeutsame Urteile zum Schutz des guten Rufes unserer Mandanten vor dem Bundesverfassungsgericht, dem Bundesgerichtshof und den Instanzgerichten gewonnen. Wir arbeiten digital, schnell, ausdauernd und effizient.

Was uns ausmacht

Reputation im Fokus.
Verleumdung im Visier.

Unsere Mission

Wir lieben das Spannungsverhältnis zwischen Persönlichkeitsschutz und Meinungsfreiheit. Hier wollen wir die beste Kanzlei Deutschlands sein und bestmögliche Ergebnisse für unsere Mandanten erreichen. 

Das Team der Media Kanzlei

Das sind wir

Wir wollen Großes leisten.

Unser Streben besteht darin, in all unseren Fällen sowohl Exzellenz als auch Geschwindigkeit zu wahren – ohne dabei das eine dem anderen zu opfern.

Klarheit ohne Kompromisse.

Wir locken Mandanten nicht in aussichtslose Prozesse, sondern geben stets eine objektive Einschätzung zu den Erfolgsaussichten, auch wenn uns dies den Auftrag kostet.

Wir sind authentisch.

Wir sehen Prozesse sportlich: Wir wollen immer gewinnen und spielen in Ihrem Team. Wir haben daher stets gleichlaufende Interessen. Ganz gleich, ob Sie ein Heiliger oder ein verurteilter Straftäter sind.

Herzlich im Umgang.

Wir pflegen einen herzlichen, wertschätzenden Umgang im Team und mit unseren Mandanten. In der Sache sind wir hart.

0
BEARBEITETE AKTEN
0
Jahre Erfahrung
0
Gerichtsverfahren
0
Millionen EURO für mandanten durchgesetzt

Exzellenz

Vielfach ausgezeichnet

Dr. Severin Riemenschneider
Anwalt des Jahres 2019, 2020, 2021, 2022, 2023 für Medienrecht

JUVE Ranking 2020, 2021, 2022. 2023 Presse- und Äußerungsrecht, The Legal 500 2023 Presse- und Verlagsrecht, Best Lawyers Ranking 2020, 2021, 2022, Medien- und Urheberrecht – Handelsblatt, Most Outstanding Specialist Media Law 2020, 2021 – Acquisition INTL, Legal Tech Kanzlei 2020 – Legal Tech Kanzleien, Lawyer of the Year 2019, 2020, 2021, 2022, Medienrecht – Lawyer Monthly, Media Law International (MLI) ranked firm 2018, 2019, 2020, 2021, 2022, 2023

Media Kanzlei erhält Auszeichnung vom MLI
Lawyer-Monthly-Legal-Awards-2023-groß

Verlassen Sie sich nicht nur auf unser Wort.

Sehen Sie, was wir erreicht haben und wer auf uns vertraut.

Klimaaktivistin
Hunderte Verfahren für die bekannteste deutsche Klimaaktivistin geführt - darunter ein spektakuläres Verfahren gegen einen bekannten Autor, von dessen Konto wir am Ende einen fünftstelligen Betrag pfändeten.
Bekannte Klimaaktivistin
Logo-HateAid_rechteckig
In vielen hundert Verfahren unterstützten wir die Organisation Hate Aid und schützen so den Ruf von Opfern von Hate Speech.
HateAid | gemeinnützige Organisation für Menschenrechte
Politikerin Bundestag
Für die Politikerin gewannen wir eine der äußerungsrechtlich aufsehenerregendsten Entscheidungen vor dem Bundesverfassungsgericht. Durch die Entscheidung wurde der Schutz des Persönlichkeitsrechts von Politikern und Amtsträgern dauerhaft verbessert.
Bundestagsabgeordnete | Bundesministerin A.D.
short seller
Einer der bekanntesten Shortseller vertraute auf unsere Expertise für seinen Bericht. Es ging um die äußerungsrechtliche Beratung eines amerikanischen Hedgefonds wegen einer Presseveröffentlichung über ein deutsches Unternehmen. Nach der Veröffentlichung brach der Aktienkurse des Unternehmens um zeitweise 800 Millionen Euro ein. Dank unserer präventiven Prüfung war der Bericht juristisch nicht angreifbar.
bekannter Shortseller
Nationalspieler, Bundesligaspieler
Für einen der besten Fußballspieler konnten wir über Nacht Videos aus nationalen und internationalen Online-Zeitungen, YouTube und Twitter entfernen.
Nationalspieler | Bundesligaspieler
Rapper, Musiker
Für den Künstler mit den meisten Nummer 1 Hits in Deutschland in einem Jahr haben wir zahlreiche Beschlüsse und Urteile erwirkt und so die falsche Behauptung, er habe eine Nähe zu kriminellen Gruppierungen, untersagt. Darüber hinaus erwirkten wir weitere Beschlüsse gegen Behauptungen, die ihn in die Nähe zu einem damals verdächtigten Vergewaltiger setzten.
Bekannter Musiker
YouTuberin Sashka
Für eine der bekanntesten deutschen YouTuberinnen wurde die Media Kanzlei tätig. Wir haben erfolgreich den Unterlassungsanspruch der Gegenseite in einem einstweiligen Verfügungsverfahren abgewehrt.
Bekannte YouTuberin

Beispielhafte FällE

Erfolgreiche Verfassungsbeschwerde für die Grünen-Politikerin Renate Künast, in der der Persönlichkeitsschutz für Politiker und Amtsträger signifikant verbessert wurde.

Durchsetzung einer Zahlungsklage in Höhe von über 27.000.000,00 EUR.  Mandanten vertrauen uns auch bei größeren Summen.

Für einen CDU-Politiker konnten wir u.a. durchsetzen, dass dieser trotz Strafbefehl im Zusammenhang mit dem Vorwurf des Missbrauchs und der Erpressung nicht identifizierbar dargestellt werden darf. Im weiteren Verlauf verurteilte das Oberlandesgericht Frankfurt die Zeitung zusätzlich zur Zahlung einer Geldentschädigung. Auch gegen weitere Zeitungen und Fernsehsender wurden Unterlassungs- und Geldentschädigungsansprüche durchgesetzt. 

Erste Entscheidung in der ein Anspruch auf Löschung einer zunächst selbst durchgesetzten Gegendarstellung höchstrichterlich durchgesetzt wurde. 

Unsere Anwaltskanzlei leistet PR-Beratung für unterschiedliche internationale People of Wealth und übernimmt die gesamte Korrespondenz im Zusammenhang mit Presseanfragen und Presseartikeln. Wir koordinieren internationale Partnerkanzleien und beeinflussen aktiv Presseberichte, um die Interessen unserer Mandanten bestmöglich zu vertreten und deren Anonymität zu wahren.

Für einen Sponsor des Formel 1 Teams von Mercedes übernahmen wir die Krisenkommunikation nach einem tragischen Unglücksfall und fingen ohne gerichtliche Verfahren zahlreiche Presseberichte in ihrer Entstehung ein, und bewahrten die Mandantin so vor einem erheblichen Imageschaden.

Beratung einer Anwaltskanzlei mit über 2.000 eigenen Anwälten bei Spezialfragen zum Urheberrecht. Prüfung der urheberrechtlichen Risiken bei der beabsichtigten Übernahme eines Medienbeobachtungsunternehmens.

BGH hat sich erstmals zum Anwendungsbereich des Gestattungsverfahrens nach § 14 Abs. 3 TMG geäußert. Der BGH entschied, dass das Auskunftsverfahren nicht nur bei sozialen Netzwerken, sondern auch im Falle von Äußerungen über andere Plattformen statthaft ist.

Vor dem Landgericht Mannheim setzten wir eine Geldentschädigung für eine Mandantin gegen den bekannten Rapper BUSHIDO durch, der im Beisein von LKA Beamten selbst erschien. 

Von faktisch jeder Plattform konnten wir Social Media Accounts auch gerichtlich zurückgewinnen. z.B.

  1. Facebook Konto entsperrt
  2. Werbeaccount entsperrt
  3. Meta Platforms Account entsperrt
  4. Youtube Account entsperrt
  5. TikTok Account entsperrt
  6. Onlyfans Account entsperrt

Sollte es also widererwartend außergerichtlich nicht gelingen den Account zurückzugewinnen, so können wir – anders als viele andere – den Weg auch gerichtlich bis zum Erfolg gehen.

FAQ

ask us
anything

(nicht aktuell)

Dateneigentum, Datenschuldrecht, Datenschutz? Vortrag auf dem Mannheimer IP Forum “Rechtliche Herausforderungen der Digitalisierung”, Mannheim, 06.07.2018 

 

Zum Verhältnis zwischen DSGVO und KUG, Vortrag auf dem PinG Workshop: Disconnecting Frameworks, Berlin, 02.07.2018 

 

Die datenschutzrechtlichen Grenzen des Text- und Data Minings, Vortrag auf der Tagung Text und Data Mining in Recht, Wissenschaft und Gesellschaft, Trier, 22.06.2018

 

Wie digital ist unsere Wirtschaft? Dinner Speech im Rahmen der Neuburger Gespräche, Passau, 08.06.2018 

 

Eckpfeiler eines neuen Datenschuldrechts, Vortrag im Rahmen der Mainzer Vorträge zum Sicherheits- und Informationsrecht, Mainz, 07.06.2018 

 

Kundendatenshutz 2018 – Neuerungen durch die EU-DSGVO und die E-Privacy Verordnung, Vortrag auf dem Dialog Summit, Frankfurt am Main, 02.05. 2018

 

Zur Zukunft der datenschutzrechtlichen Einwilligung, Vortrag auf dem @kit Kongress, Berlin 19.04.2018

 

Social Media-Anbieter und andere Grenzfälle des Medienprivilegs, Vortrag auf der 12. Jahresveranstaltung des kölner forum medienrecht e.V., Köln, 12.04.2018 

 

Digitale Plattformen zwischen Effizienz und Datenschutz, Vortrag auf dem Fachkongress Digitaler Staat, Berlin, 21.03.2018

 

Ausgestaltung einer Rechtsordnung für die datengetriebene Wirtschaft, Vortrag auf den Kölner Tagen IT-Recht, Köln, 16.03.2018 

 

Künstliche Intelligenz – Wer kontrahiert, wer haftet?, Vortrag auf dem OSE-Forum, München 26.01.2018 

 

Digitales Persönlichkeitsrecht, Vortrag auf der Tagung “Digitaler Neustart”, Düsseldorf, 06.12.2017

 

Der Schutz des Persönlichkeitsrechts in Bewertungsportalen, Vortrag auf den Urheber- und Medienrechtstagen, Frankfurt am Main, 02.12.2017 

 

Bedarf die künstliche Intelligenz einer neuen (Privat-)Rechtsordnung? Vortrag bei der Akademie für Politische Bildung, Tutzing am Starnberger See, 19.11.2017

 

Big Data Verträge zwischen Datenschutz und Datenverwertung, Vortrag auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Recht und Informatik, Köln, 10.11.2017 

 

Vertragliche Herausforderungen von KI und Big Data, Vortrag auf dem 16. Bayerischen IT-Rechtstag, München, 11.10.2017 

 

Dateneigentum und Rechte an Daten, Vortrag im Bundesfachausschuss Medien und Internet und Digitale Agenda der FDP, Berlin, 06.10.2017

 

Das Verhältnis zwischen Datenrechten und Datenschutz, Vortrag auf der Jahrestagung der Vereinigung für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht, Hamburg, 21.09.2017 

 

Notice & Action, Round-Table-Gespräch des Bundeswirtschaftsministeriums, Berlin, 06.09.2017

 

Bezahlen mit Daten, Verlangt die Digitalisierung nach einem neuen Vertragstypus? Antrittsvorlesung an der Universität Passau, Passau, 26.07.2017

 

Aktuelle Entwicklungen bei der Haftung von Plattformbetreibern, Vortrag auf dem 12. Women in IP-Forum, München, 23.06.2017 

 

Kundenbewertungen auf Online-Vermittlungsportalen, Vortrag auf dem 2.Verbraucherrechtstag der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Verbraucher und Recht, Kassel, 09.06.2017 

 

Eigentum an Daten – Die Rechtslage in den USA, Vortrag auf dem Deutschen Anwaltstag, Essen, 26.05.2017 

 

Urheberrecht in Zeiten digitaler Verunsicherung, Passau, 27.04.2017

 

Digitaler Neustart – Rechte an Daten, Podiumsdiskussion, Düsseldorf, 09.02.2017 

 

Zivilrechtlicher Persönlichkeitsschutz im Internet, Gastvorlesung am Karlsruher Institut für Technologie, Karlsruhe, 27.01.2017 

 

Die deliktische Haftung des Portalbetreibers für Persönlichkeitsrechtsverletzungen, Herbstseminar des Kölner Anwaltsvereins, Köln, 18.11.2016 

 

Die Erkennbarkeit kommerzieller Kommunikation, Herbsttagung der AGEM, Berlin, 12.11.2016 

 

Ausgestaltung der Verantwortlichkeit von Plattformbetreibern zwischen Vollharmonisierung und nationalem Recht, Symposium 60 Jahre ZUM, München, 04.11.2016 

 

Fachgespräch “Datenmacht in der digitalen Wirtschaft”, 21.09.16, Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

Technische Schutzmaßnahmen, Vortrag am ZIF Bielefeld, 30.06.2016

 

Zivilrechtlicher Persönlichkeitsschutz im Internet, Gastvorlesung am Karlsruher Institut für Technologie, Karlsruhe, 05.02.2016

 

Beschränkung der Verkehrsfähigkeit digitaler Güter durch technische Schutzmaßnahmen, Tagung zur Verkehrsfähigkeit digitaler Güter, Basel, 09.10.2015 

 

Die Parodie im Urheber- und Markenrecht nach dem Deckmyn-Urteil des EuGH, Kolloquium zum Recht des Geistigen Eigentums und Wettbewerbsrecht, München, 17.07.2015 

 

Bericht aus den parallelen Sitzungen, Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Recht und Informatik: Daten und Software als Wirtschaftsgut, Berlin, 08.11.2014 

 

Zum Konflikt zwischen Kunstfreiheit und Persönlichkeitsschutz im Internet, Heidelberger Kunstrechtstag 2014: Eigentum – Kunstfreiheit – Kulturgüterschutz, Heidelberg, 01.11.2014 

 

Videokunst als Big Data on YouTube, Herbstakademie der Deutschen Stiftung für Recht und Informatik: Big Data & Co, Mainz, 11.09.2014 

 

Cranach im Recht? Urheberrechtliche Ansprüche des Cranach Digital Archive bei unerlaubter Verbreitung seiner Lichtbildwerke im Internet, Tagung des Cranach Digital Archive, Weimar, 19.03.2014

(nicht aktuell)

Kommentierung des Kunsturheberrechtsgesetzes in: Dreier/Schulze, Urheberrechtsgesetz, Verlag C.H. Beck, 4. Aufl., München 2012 

 

Konsequenzen der Ökonomisierung informationeller Selbstbestimmung: Die zivilrechtliche Erfassung des Datenhandels (Dissertationsschrift), Köln 2012 

 

Konsequenzen der Ökonomisierung informationeller Selbstbestimmung, in: Scholz/Funk, DGRI-Jahrbuch 2012, Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln 2013

 

Pressefreiheit und Persönlichkeitsschutz. Zur Rechtsprechung von Bundesverfassungsgericht und Europäischem Gerichtshof für Menschenrechte, 2013, Dissertationsschrift, April 2013     

 

Äußerungsrechtliche Ansprüche juristischer Personen des öffentlichen Rechts – Analyse der Rechtsprechung seit dem BKA-Urteil des BGH, ZUM 2013, 929

 

Share oder Like? – Zur Reichweite der Einwilligung bei der Einbindung von Facebook- Buttons, K&R 2014, 77

 

Videokunst als Big Data on YouTube, in: Taeger, Big Data & Co – Neue Herausforderungen für das Informationsrecht, Edewecht 2014 

 

IP-Adressen: Personenbezogene Daten für den Webseitenbetreiber? Einfluss des Urteils des LG Berlin auf die Diskussion um den Personenbezug dynamischer IP-Adressen, ZD, 2014, 71

 

Zum Konflikt von Kunstfreiheit und Persönlichkeitsrecht im Internet, in: Welle/Kemle/Dreier, Tagungsband zum 8. Heidelberger Kunstrechtstag, Baden-Baden 2015 

 

Kommentierung des Kunsturheberrechtsgesetzes in: Dreier/Schulze, Kommentar zum Urheberrecht, Verlag C.H. Beck, 5. Aufl., München 2015

 

Kommentierung der §§ 95a – 97a in: Dreier/Schulze, Kommentar zum Urheberrecht, Verlag C.H. Beck, 5. Aufl., München 2015 

 

Der Unterlassungsanspruch bei mehrdeutigen Äußerungen, NJW 2015, 727

 

Zum Verhältnis der §§ 14 und 24 UrhG nach dem Deckmyn-Urteil des EuGH, ZUM 2016, S. 19 – 24

 

Beschränkung der Verkehrsfähigkeit digitaler Güter durch technische Schutzmaßnahmen, ZGE 2016, S. 289 – 303 

 

Ausschließlichkeitsrechte an Daten – Notwendigkeit, Schutzbereich, Alternativen, CR 2016, S. 288 – 296

 

Zur Rolle des informationellen Selbstbestimmungsrechts bei der Ausgestaltung eines möglichen Ausschließlichkeitsrechts an Daten, PING 2016, S. 127 – 133

 

Ein reformiertes Haftungskonzept für rechtswidrige Äußerungen auf Bewertungsportalen? CR 2016, S. 740 – 746 

 

Mit der Datenschutzgrundverordnung und dem Datenschutz-Ausführungs- und Anpassungsgesetz in ein Zeitalter technisch-infrastruktureller Privatheit? Editorial BB 2/2017 

 

Urheberrechtliche Ansprüche, in: Bräutigam/Rücker, E-Commerce 2.0, München 2017

 

Die Haftung bei Teilnahme an Internettauschbörsen, GRUR 2017, S. 42 – 46 

 

Der Verkauf technischer Gerätschaften zur Ermöglichung des Streamings – Eine Urheberrechtsverletzung? ZUM 2017, S. 582 – 586 Property rights concerning personal data, ZGE 2017

 

“Bezahlen mit Daten” – Mögliche Auswirkungen des Richtlinienvorschlags über bestimmte vertragsrechtliche Aspekte der Bereitstellung digitaler Inhalte auf das nationale Vertrags- und Datenschutzrecht, ODW 2/2017

 

Online-Erschöpfung in Europa und den USA, GRUR Int. 2017

 

Kommentierung der Art. 15, 85, 86 DSGVO, in: Sydow, Kommentar zur Datenschutzgrundverordnung, Baden-Baden, 2017

 

Festschrift für Gernot Schulze, München 2017 

 

Medienrecht im Medienumbruch, Tagungsband zur Tagung Junge Wissenschaft (17./18.06.2016, Köln), Baden-Baden 2017 Ausgestaltung der Verantwortlichkeit von Plattformbetreibern zwischen Vollharmonisierung und nationalem Recht, ZUM 2017, S. 114 – 12

 

Anmerkung zu LG Frankfurt/M., Urt. v. 22.6.2017 – 2-03 O 355/16 – Keine Anwendung der Geständnisfiktion des § 138 Abs. 3 ZPO im Rahmen einer Verdachtsberichterstattung, AfP (Archiv für Presserecht) 2017, S. 456-457.

 

Verkauf eines Medienspielers zum Streaming von illegal verbreiteten Inhalten als Urheberrechtsverletzung – Anmerkung zum Urteil des EuGH v. 26.4.2017, Rs. C-527/15, EuR (Europarecht), S. 571-575.

 

Rechtliche Rahmenbedingungen der wissenschaftlichen Bildverwendung, in: Lobinger, Handbuch Visuelle Kommunikationsforschung, Springer Verlag, Berlin, Heidelberg 2017

 

Die UsedSoft-Rechtsprechung in der Praxis, in: Bräutigam/Rücker, E-Commerce 2.0, München 2017

 

Kommentierung der Kapitel 3.1 und 3.2 in: Heckmann, Juris Praxiskommentar Internetrecht, 5. Aufl. 2017

 

Manipulierte Kundenbewertungen auf Online-Vermittlungsportalen – Eine lauterkeitsrechtliche Betrachtung, in: Rott/Tonner, Schuldrecht Aktuell: Rechtliche Herausforderungen durch Online-Vermittlerplattformen

 

Auswirkungen zunehmender Technologieneutralität der Verwertungsrechte auf die Verwendung technischer Schutzmaßnahmen, Festschrift für Gernot Schulze, München 2017

 

Social Commerce, in: Bräutigam/Rücker, Handbuch E-Commerce 2.0, 2017

 

Das Verhältnis zwischen Datenrechten und Datenschutz, GRUR 2017, S. 1040 – 1047 

 

Wertersatz nach Verbraucherwiderruf – Was kommt nach den Entscheidungen “Wasserbett” und “Katalysatorkauf”?, VuR 2017, S. 363 – 369

 

Reformbedarf des Kunsturheberrechts im digitalen Zeitalter, Editorial MMR 09/2017

 

Informationsvermittlung durch standardisierte Bildsymbole – Ein Weg aus dem Privacy Paradox? in: Handbuch Datenrecht in der Digitalisierung, erscheint vor. 2018 

 

Datenverwertungsverträge zwischen Datenschutz und Vertragsfreiheit – Eckpfeiler eines neuen Datenschuldrechts, in: DGRI Jahrbuch 2017, erscheint vor. 2018

 

Considering the relationship between the civil law treatment of data and data protection law, JIPITEC 6/2018

 

Zum Restore-Anspruch von Äußerungen und Ansprüchen auf Entsperrung eines Nutzerprofils auf einer Plattform, MMR 2018

 

Kommentierung der Plattformnutzungsverträge in: Röhricht/Graf von Westphalen/Haas, Kommentar zum Handelsgesetzbuch, erscheint voraussichtlich 2018

 

Kommentierung des Kunsturheberrechtsgesetzes in: Dreier/Schulze, Kommentar zum Urheberrecht, Verlag C.H. Beck, 6. Aufl., München 2018

 

Kommentierung der Art. 15, 85, 86 DSGVO (Art. 85 und 86) in: Sydow, Kommentar zur Datenschutzgrundverordnung, Baden-Baden, 2018

 

Kommentierung der §§ 95a – 97a in: Dreier/Schulze, Kommentar zum Urheberrecht, Verlag C.H. Beck, 6. Aufl., München 2018 

 

Anmerkung zu LG Frankfurt/M., Urt. v. 14.12.2017 – 2-03 O 270/17 – Persönlichkeitsrechtsverletzende Anprangerung durch private Fahndungsaufrufe in den Medien im Zusammenhang mit den „G-20“-Ausschreitungen (erscheint 2018).

 

Rezension von Gordian N. Hasselblatt: Münchener Anwaltshandbuch Gewerblicher Rechtsschutz, (NJW (im Erscheinen 2018)

 

Automatisiert und autonom agierende Systeme – Wer kontrahiert? MMR 2018, S. 40 – 44

 

Herausgeberschaft eines Lehrbuchs: „Internetrecht“ beim Springer Verlag: (Erscheint 2019)

 

Zur Anwendung des Herausforderungsgedankens im Presserecht – Anmerkung zu LG Berlin, Urteil vom 16.12.2021 – 27 O 195/21, ZUM-RD 2022, 220.

 

Zur Rolle des informationellen Selbstbestimmungsrechts bei der Ausgestaltung eines möglichen Ausschließlichkeitsrechts an Daten, PING 2016, S. 127 – 133

 

Ein reformiertes Haftungskonzept für rechtswidrige Äußerungen auf Bewertungsportalen? CR 2016, S. 740 – 746 

 

Mit der Datenschutzgrundverordnung und dem Datenschutz-Ausführungs- und Anpassungsgesetz in ein Zeitalter technisch-infrastruktureller Privatheit? Editorial BB 2/2017 

 

Urheberrechtliche Ansprüche, in: Bräutigam/Rücker, E-Commerce 2.0, München 2017

 

Die Haftung bei Teilnahme an Internettauschbörsen, GRUR 2017, S. 42 – 46 

 

Der Verkauf technischer Gerätschaften zur Ermöglichung des Streamings – Eine Urheberrechtsverletzung? ZUM 2017, S. 582 – 586 Property rights concerning personal data, ZGE 2017

 

“Bezahlen mit Daten” – Mögliche Auswirkungen des Richtlinienvorschlags über bestimmte vertragsrechtliche Aspekte der Bereitstellung digitaler Inhalte auf das nationale Vertrags- und Datenschutzrecht, ODW 2/2017

 

Online-Erschöpfung in Europa und den USA, GRUR Int. 2017

 

Kommentierung der Art. 15, 85, 86 DSGVO, in: Sydow, Kommentar zur Datenschutzgrundverordnung, Baden-Baden, 2017

 

Festschrift für Gernot Schulze, München 2017 

 

Medienrecht im Medienumbruch, Tagungsband zur Tagung Junge Wissenschaft (17./18.06.2016, Köln), Baden-Baden 2017 Ausgestaltung der Verantwortlichkeit von Plattformbetreibern zwischen Vollharmonisierung und nationalem Recht, ZUM 2017, S. 114 – 12

 

Anmerkung zu LG Frankfurt/M., Urt. v. 22.6.2017 – 2-03 O 355/16 – Keine Anwendung der Geständnisfiktion des § 138 Abs. 3 ZPO im Rahmen einer Verdachtsberichterstattung, AfP (Archiv für Presserecht) 2017, S. 456-457.

 

Verkauf eines Medienspielers zum Streaming von illegal verbreiteten Inhalten als Urheberrechtsverletzung – Anmerkung zum Urteil des EuGH v. 26.4.2017, Rs. C-527/15, EuR (Europarecht), S. 571-575.

 

Rechtliche Rahmenbedingungen der wissenschaftlichen Bildverwendung, in: Lobinger, Handbuch Visuelle Kommunikationsforschung, Springer Verlag, Berlin, Heidelberg 2017

 

Die UsedSoft-Rechtsprechung in der Praxis, in: Bräutigam/Rücker, E-Commerce 2.0, München 2017

 

Kommentierung der Kapitel 3.1 und 3.2 in: Heckmann, Juris Praxiskommentar Internetrecht, 5. Aufl. 2017

 

Manipulierte Kundenbewertungen auf Online-Vermittlungsportalen – Eine lauterkeitsrechtliche Betrachtung, in: Rott/Tonner, Schuldrecht Aktuell: Rechtliche Herausforderungen durch Online-Vermittlerplattformen

 

Auswirkungen zunehmender Technologieneutralität der Verwertungsrechte auf die Verwendung technischer Schutzmaßnahmen, Festschrift für Gernot Schulze, München 2017

 

Social Commerce, in: Bräutigam/Rücker, Handbuch E-Commerce 2.0, 2017

 

Das Verhältnis zwischen Datenrechten und Datenschutz, GRUR 2017, S. 1040 – 1047 

 

Wertersatz nach Verbraucherwiderruf – Was kommt nach den Entscheidungen “Wasserbett” und “Katalysatorkauf”?, VuR 2017, S. 363 – 369

 

Reformbedarf des Kunsturheberrechts im digitalen Zeitalter, Editorial MMR 09/2017

 

Informationsvermittlung durch standardisierte Bildsymbole – Ein Weg aus dem Privacy Paradox? in: Handbuch Datenrecht in der Digitalisierung, erscheint vor. 2018 

 

Datenverwertungsverträge zwischen Datenschutz und Vertragsfreiheit – Eckpfeiler eines neuen Datenschuldrechts, in: DGRI Jahrbuch 2017, erscheint vor. 2018

 

Considering the relationship between the civil law treatment of data and data protection law, JIPITEC 6/2018

 

Zum Restore-Anspruch von Äußerungen und Ansprüchen auf Entsperrung eines Nutzerprofils auf einer Plattform, MMR 2018

 

Kommentierung der Plattformnutzungsverträge in: Röhricht/Graf von Westphalen/Haas, Kommentar zum Handelsgesetzbuch, erscheint voraussichtlich 2018

 

Kommentierung des Kunsturheberrechtsgesetzes in: Dreier/Schulze, Kommentar zum Urheberrecht, Verlag C.H. Beck, 6. Aufl., München 2018

 

Kommentierung der Art. 15, 85, 86 DSGVO (Art. 85 und 86) in: Sydow, Kommentar zur Datenschutzgrundverordnung, Baden-Baden, 2018

 

Kommentierung der §§ 95a – 97a in: Dreier/Schulze, Kommentar zum Urheberrecht, Verlag C.H. Beck, 6. Aufl., München 2018 

 

Anmerkung zu LG Frankfurt/M., Urt. v. 14.12.2017 – 2-03 O 270/17 – Persönlichkeitsrechtsverletzende Anprangerung durch private Fahndungsaufrufe in den Medien im Zusammenhang mit den „G-20“-Ausschreitungen (erscheint 2018).

 

Rezension von Gordian N. Hasselblatt: Münchener Anwaltshandbuch Gewerblicher Rechtsschutz, (NJW (im Erscheinen 2018)

 

Automatisiert und autonom agierende Systeme – Wer kontrahiert? MMR 2018, S. 40 – 44

 

Herausgeberschaft eines Lehrbuchs: „Internetrecht“ beim Springer Verlag: (Erscheint 2019)

 

Zur Anwendung des Herausforderungsgedankens im Presserecht – Anmerkung zu LG Berlin, Urteil vom 16.12.2021 – 27 O 195/21, ZUM-RD 2022, 220.

 

Zur Rolle des informationellen Selbstbestimmungsrechts bei der Ausgestaltung eines möglichen Ausschließlichkeitsrechts an Daten, PING 2016, S. 127 – 133

 

Ein reformiertes Haftungskonzept für rechtswidrige Äußerungen auf Bewertungsportalen? CR 2016, S. 740 – 746 

 

Mit der Datenschutzgrundverordnung und dem Datenschutz-Ausführungs- und Anpassungsgesetz in ein Zeitalter technisch-infrastruktureller Privatheit? Editorial BB 2/2017 

 

Urheberrechtliche Ansprüche, in: Bräutigam/Rücker, E-Commerce 2.0, München 2017

 

Die Haftung bei Teilnahme an Internettauschbörsen, GRUR 2017, S. 42 – 46 

 

Der Verkauf technischer Gerätschaften zur Ermöglichung des Streamings – Eine Urheberrechtsverletzung? ZUM 2017, S. 582 – 586 Property rights concerning personal data, ZGE 2017

 

“Bezahlen mit Daten” – Mögliche Auswirkungen des Richtlinienvorschlags über bestimmte vertragsrechtliche Aspekte der Bereitstellung digitaler Inhalte auf das nationale Vertrags- und Datenschutzrecht, ODW 2/2017

 

Online-Erschöpfung in Europa und den USA, GRUR Int. 2017

 

Kommentierung der Art. 15, 85, 86 DSGVO, in: Sydow, Kommentar zur Datenschutzgrundverordnung, Baden-Baden, 2017

 

Festschrift für Gernot Schulze, München 2017 

 

Medienrecht im Medienumbruch, Tagungsband zur Tagung Junge Wissenschaft (17./18.06.2016, Köln), Baden-Baden 2017 Ausgestaltung der Verantwortlichkeit von Plattformbetreibern zwischen Vollharmonisierung und nationalem Recht, ZUM 2017, S. 114 – 12

 

Anmerkung zu LG Frankfurt/M., Urt. v. 22.6.2017 – 2-03 O 355/16 – Keine Anwendung der Geständnisfiktion des § 138 Abs. 3 ZPO im Rahmen einer Verdachtsberichterstattung, AfP (Archiv für Presserecht) 2017, S. 456-457

 

Verkauf eines Medienspielers zum Streaming von illegal verbreiteten Inhalten als Urheberrechtsverletzung – Anmerkung zum Urteil des EuGH v. 26.4.2017, Rs. C-527/15, EuR (Europarecht), S. 571-575

 

Rechtliche Rahmenbedingungen der wissenschaftlichen Bildverwendung, in: Lobinger, Handbuch Visuelle Kommunikationsforschung, Springer Verlag, Berlin, Heidelberg 2017

 

Die UsedSoft-Rechtsprechung in der Praxis, in: Bräutigam/Rücker, E-Commerce 2.0, München 2017

 

Kommentierung der Kapitel 3.1 und 3.2 in: Heckmann, Juris Praxiskommentar Internetrecht, 5. Aufl. 2017

 

Manipulierte Kundenbewertungen auf Online-Vermittlungsportalen – Eine lauterkeitsrechtliche Betrachtung, in: Rott/Tonner, Schuldrecht Aktuell: Rechtliche Herausforderungen durch Online-Vermittlerplattformen

 

Auswirkungen zunehmender Technologieneutralität der Verwertungsrechte auf die Verwendung technischer Schutzmaßnahmen, Festschrift für Gernot Schulze, München 2017

 

Social Commerce, in: Bräutigam/Rücker, Handbuch E-Commerce 2.0, 2017

 

Das Verhältnis zwischen Datenrechten und Datenschutz, GRUR 2017, S. 1040 – 1047 

 

Wertersatz nach Verbraucherwiderruf – Was kommt nach den Entscheidungen “Wasserbett” und “Katalysatorkauf”?, VuR 2017, S. 363 – 369

 

Reformbedarf des Kunsturheberrechts im digitalen Zeitalter, Editorial MMR 09/2017

 

Informationsvermittlung durch standardisierte Bildsymbole – Ein Weg aus dem Privacy Paradox? in: Handbuch Datenrecht in der Digitalisierung, erscheint vor. 2018 

 

Datenverwertungsverträge zwischen Datenschutz und Vertragsfreiheit – Eckpfeiler eines neuen Datenschuldrechts, in: DGRI Jahrbuch 2017, erscheint vor. 2018

 

Considering the relationship between the civil law treatment of data and data protection law, JIPITEC 6/2018

 

Zum Restore-Anspruch von Äußerungen und Ansprüchen auf Entsperrung eines Nutzerprofils auf einer Plattform, MMR 2018

 

Kommentierung der Plattformnutzungsverträge in: Röhricht/Graf von Westphalen/Haas, Kommentar zum Handelsgesetzbuch, erscheint voraussichtlich 2018

 

Kommentierung des Kunsturheberrechtsgesetzes in: Dreier/Schulze, Kommentar zum Urheberrecht, Verlag C.H. Beck, 6. Aufl., München 2018

 

Kommentierung der Art. 15, 85, 86 DSGVO (Art. 85 und 86) in: Sydow, Kommentar zur Datenschutzgrundverordnung, Baden-Baden, 2018

 

Kommentierung der §§ 95a – 97a in: Dreier/Schulze, Kommentar zum Urheberrecht, Verlag C.H. Beck, 6. Aufl., München 2018 

 

Anmerkung zu LG Frankfurt/M., Urt. v. 14.12.2017 – 2-03 O 270/17 – Persönlichkeitsrechtsverletzende Anprangerung durch private Fahndungsaufrufe in den Medien im Zusammenhang mit den „G-20“-Ausschreitungen (erscheint 2018).

 

Rezension von Gordian N. Hasselblatt: Münchener Anwaltshandbuch Gewerblicher Rechtsschutz, (NJW (im Erscheinen 2018)

 

Automatisiert und autonom agierende Systeme – Wer kontrahiert? MMR 2018, S. 40 – 44

 

Herausgeberschaft eines Lehrbuchs: „Internetrecht“ beim Springer Verlag: 

 

Zur Anwendung des Herausforderungsgedankens im Presserecht – Anmerkung zu LG Berlin, Urteil vom 16.12.2021 – 27 O 195/21, ZUM-RD 2022, 220.

Die Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen der Media Kanzlei sind auf das Medienrecht spezialisiert und eine der führenden Kanzleien in allen medienrechtlichen Angelegenheiten. Bei uns erhalten Sie Unterstützung von spezialisierten Anwälten.

Für presserechtliche Notfälle sind wir jederzeit erreichbar. Einfach eine Mail schreiben, wir melden uns sehr schnell.  

Unsere Teams in Frankfurt und Hamburg erreichen Sie telefonisch von Montag bis Freitag zwischen 09:00 und 19:00 sowie samstags nach Vereinbarung und jederzeit per E-Mail, WhatsApp oder über unser Kontaktformular. 

Wir bieten Ihnen ein kostenloses Erstgespräch, in dem wir klären, ob wir Ihnen in Ihrem Rechtsproblem helfen können.  Sollte dies der Fall sein, klären wir Sie über etwaige Kosten auf.  Mehr zu den Kosten erfahren Sie hier.

So finden Sie uns

Öffnungszeiten

Kanzlei in Medien

Fachartikel und gewonnene Verfahren der Media Kanzlei in der Presse

Unsere Experten haben zahlreiche Fachartikel in der Presse veröffentlicht, in denen sie ihr umfangreiches Wissen und ihre Erfahrung in verschiedenen Rechtsgebieten unter Beweis stellen. Diese Artikel bieten wertvolle Einblicke und Meinungen zu aktuellen Ereignissen und Trends und zeigen unser Engagement für Innovation als Vorreiter.

Zudem berichtet die Presse regelmäßig über unsere gewonnenen Verfahren.

logo_tagesanzeiger_gr
logo_leipziger_volkszeitung
frankfurter_rundschau_logo
dw_logo
die_oberbadische_weiler_zeitung_markgraefler_tagblatt_logo
swr3_logo
svz_logo
sputnik_logo
oberhessische_presse_logo
nwz_online_logo
logo_berner_zeitung
logo_berliner_zeitung
logo_basler_zeitung
zuerichsee_zeitung_logo_1
wolfsburger_nachrichten_logo
web.de_logo
wa-de_logo
tz_logo
tichyseinblick_logo
tagesspiegel-logo
tagesschau.de_logo
t_online_logo
saarbruecker_zeitung_logo
rbb24_logo
onetz-logo
netzpolitik.org_logo
moz_logo
merkur.de_logo
lto_logo
logo-handelsblatt
berliner_morgenpost_logo
favicon-256

Weil wir authentisch sind.

Mach den ersten Schritt.
Wir machen den Rest.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

Jetzt Kontakt aufnehmen

So finden Sie uns

Öffnungszeiten

To Top
Call Now Button